StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Aus dem Ausschuss


(23. Januar 2014)
Enttäuschender Zwischenbericht der Staatsregierung zum Pflegenotstand
In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Pflege lieferte die Staatsregierung einen enttäuschenden Zwischenbericht zur Pflege in Bayern ab, der endgültige Bericht ist für Ende Mai angekündigt. Noch immer sind der bayerischen Regierung keine umfassenden Zahlen über den zukünftigen Bedarf an Pflegekräften in Bayern bekannt. Auch die angedachten Maßnahmen zur Milderung des Pflegenotstands sind bislang zum großen Teil nur Gedankenspiele. Dabei drängt die Zeit: Die Zahl der Pflegebedürftigen wird bis zum Jahr 2030 bayernweit um 54 Prozent steigen! Bereits heute fehlen in Bayern rund 7000 Pflegekräfte, im Jahr 2030 werden es laut Prognosen einer Studie der Bertelsmann-Stiftung etwa 68000 fehlende Vollzeitkräfte im Pflegebereich sein. In diesem zentralen Bereich müssen dringend verbesserte Rahmenbedingungen ausgearbeitet werden, die den Pflegeberuf aufwerten und eine Ausbildung in diesem Bereich endlich attraktiver machen. Nur so können wir einen Pflegenotstand in Bayern verhindern!

zurück