StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Der Landtag im Gespräch - Sind Familien in der Arbeitswelt willkommen?


(23. Oktober 2014)

Gestern fand im Landtag die Veranstaltung "Sind Familien in der Arbeitswelt willkommen?" statt.

Das Impulsreferat hielt Prof. Dr. Jutta Rupp, Leiterin des Instituts für Beschäftigung und Employability. Dabei wurden nicht nur die gewachsenen beruflichen Möglichkeiten von Frauen in der Arbeitswelt diskutiert. Aufgezeigt wurde auch, welche Maßnahmen in den Unternehmen und Betrieben ergriffen werden müssen, um Väter und Mütter nicht nur im Beruf bestmöglich einzubinden, sondern ihnen auch die Möglichkeit für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu eröffnen. Dies ist nicht nur den Männern und Frauen sondern auch vielen Unternehmen ein wichtiges Anliegen!


Mit mir im Bild: Prof. Dr. Rupp, Foto: Rolf Poss, Bildarchiv Bayerischer Landtag

Doch noch zu oft ist der Wiedereinstieg sehr schwer. Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf lohnen sich nicht nur menschlich, sondern auch ökonomisch. Denn nur wenn sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am Arbeitsplatz wohlfühlen und auf ihre Bedürfnisse Rücksicht genommen wird, können gute Leistungen erbracht und auf Dauer Arbeitskräfte ans Unternehmen gebunden werden. Das ist bei einem zunehmenden Fachkräftemangel nicht unwesentlich. Von einem familienfreundlichen Arbeitsmarkt profitieren nicht nur Familien, sondern auch Unternehmen. Familienfreundliche Unternehmensstrukturen umfassen hierbei nicht nur die Elternzeit, sondern auch die Zeit zur Pflege von Angehörigen. Die bayerische Staatsregierung muss daher zügig ihren angekündigten Familienpakt in die Tat umsetzen, mit dem die Arbeitswelt genau für diese Aspekte eine gute, zielführende Lösung im Sinne der Familien suchen soll!

zurück