StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Plenardebatte - Pflege in Bayern besser machen!


(13. Februar 2015)

In der Plenardebatte der vergangenen Woche diskutierte der Landtag erneut über die Einführung einer Ausbildungsumlage in Bayern: Ein von der Staatsregierung in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigt, dass ein Umlagesystem eine notwendige und sinnvolle Maßnahme darstellt, um einerseits die Kosten für die Ausbildung von Nachwuchskräften solidarisch auf alle Pflegedienste und -einrichtungen zu verteilen und andererseits die Zahl der Ausbildungsplätze zu erhöhen - dennoch wurden konkrete Anträge von SPD und Bündnis 90/Die Grünen wie auch bereits im Ausschuss wegen Formulierungsdiskrepanzen abgelehnt. Trotz dieser Ablehnung hat die Hartnäckigkeit in der Vergangenheit zu einem Umdenken geführt: In einer Arbeitsgruppe im Gesundheitsministerium werden bereits erste Vorschläge für ein Konzept erarbeitet, das vermutlich zum September 2014 vorgestellt und ab dem Frühjahr 2016 umgesetzt werden kann. Die Einführung der Ausbildungsumlage ist nach langer Diskussion ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung!

Von der Plenardebatte können Sie sich hier ein Bild machen.

In der vorangegangenen Woche wurden im Gesundheitsausschuss bereits zwei Anträge der SPD-Fraktion aus dem Antragspaket "Pflege besser machen" diskutiert: Zum einen setzten wir uns für eine bessere Wertschätzung des Weiterbildungsengagements von Pflegefachkräften ein und forderten die Öffnung des sogenannten Meisterbonus auch für Abschlüsse aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich. Die Förderung mit 1000 Euro wäre nicht nur eine Anerkennung des Engagements, beispielsweise für die Fortbildung zur Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung, sondern auch eine finanzielle Unterstützung bei den Fortbildungskosten und ein Anreiz für weitere Fachkräfte, ebenfalls eine Weiterbildung zu beginnen. Der Ausschuss hat sich dieser Forderung einstimmig angeschlossen und eine Prüfung der Erweiterung veranlasst. Zum zweiten forderte ich gemeinsam mit meiner Fraktion verstärkte Anstrengungen bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse. Das Verfahren dauert derzeit zwischen 6 Monaten und 2 Jahren, je nachdem, wie vollständig die Unterlagen vorliegen. Hier fordern wir mehr Personalstellen zum Abbau der Antragsstapel, aber auch bessere Beratungsangebote hinsichtlich erforderlicher Dokumente bereits im Vorfeld der Antragsstellung. Auch diesem Antrag stimmte der Ausschuss zu - denn nur mit einer schnellen Anerkennung schaffen wir es durch ein Mehr an gut ausgebildeten Pflegekräften die Pflege in Bayern zu verbessern.

zurück