StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

"Gemeinsam gehen - Wege der Sterbebegleitung und Versorgung für Schwerstkranke und ihre Angehörigen" - Wanderausstellung in Ebersberg


(15. Mai 2015)

Jeder von uns wird im Laufe seines Lebens mit den Themen Sterben und Tod konfrontiert - oft unvorbereitet, weil dieses Thema von Vielen an den Rand gedrängt wird.

Ich freue mich sehr, dass es mir gelungen ist, eine Wanderausstellung zu diesem wichtigen Thema in das Klinikum Ebersberg zu holen. Die Ausstellung greift das Thema Sterbebegleitung auf informative und beeindruckende Weise auf. Im Rahmen dieser Wanderausstellung standen nicht nur Mitglieder des Christophorus Hospizvereins Ebersberg für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, sondern auch langjährig erfahrene Fachreferenten, die ich zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Wegbegleitung am Lebensende" begrüßen durfte.


Gemeinsam mit den beide Palliativmedizinern Dr. med. Anna Bresele vom SAPV-Team der Kreisklinik und Dr. med. Hans Leonhard Schneider, Vorsitzender des Hospizvereins, berichteten Pfarrer Michael Holzer aus der Pfarrei Poing und Pfarrer Andreas Fuchs, Klinikseelsorger in Rosenheim, von ihren Erfahrungen und den vielfältigen Möglichkeiten, Menschen am Lebensende zu begleiten. Schön zu wissen, dass niemand in dieser meist schwierigen Lebensphase alleine sein muss!

zurück