StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Starkes Zeichen gegen Rassismus – 3.000 Menschen demonstrieren in Zorneding gegen Rassismus


(10. März 2016)
Rund 3.000 Menschen haben gestern in Zorneding ein starkes Signal gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gesetzt und damit ihre Solidarität mit dem Pfarrer der Gemeinde, Olivier Ndjimbi-Tshiende, zum Ausdruck gebracht, der angesichts von Morddrohungen und Beleidigungen seinen Abschied aus Zorneding angekündigt hatte. Hintergrund für die Drohungen ist das Engagement des Pfarrers gegen Ausländerfeindlichkeit und Hetze gegen Flüchtlinge.


„Mit mir auf der Kundgebung waren auch (v.l.n.r.) der orthodoxe Erzpriester Apostolos Malamoussis und meine Landtagskolleginnen Natascha Kohnen und Margarete Bause“

Die aktuellen Ereignisse in Zorneding haben gezeigt, dass unser Einsatz gegen Rassismus und für Toleranz, für ein offenes Miteinander und eine gelebte Willkommenskultur immer wieder aufs Neue dringend notwendig ist. Denn wir müssen wachsam sein und dürfen nicht die Augen verschließen vor sinnloser Gewalt, Hass und einem mittlerweile salonfähigen Alltagsrassismus, sondern wir müssen uns für ein gemeinsames Miteinander einsetzen, für den gegenseitigen Respekt, für Toleranz und die Achtung der Würde eines jeden Einzelnen. Für seinen Mut, sich in die öffentliche Debatte einzumischen und der Gesellschaft ins Gewissen zu reden, hat Pfarrer Ndjimbi-Tshiende klare Unterstützung in der politischen und der kirchlichen Gemeinde verdient. Ich freue mich sehr, dass dem Aufruf des Bündnisses „Bunt statt braun“ so viele Menschen gefolgt sind und so ein eindrucksvolles Zeichen der Unterstützung und Solidarität gesetzt haben!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück