StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Die Sicherheit im Landkreis Ebersberg im Blick – ein Besuch bei der Polizei in Poing


(31. Mai 2016)
Deutlich weniger Beamte als eigentlich vorgesehen tun momentan Dienst in den beiden Polizeiinspektionen des Landkreises in Ebersberg und Poing. Ein Grund zur Besorgnis? Wie die Polizisten selbst die Lage einschätzen, wie sie den Personalmangel, ihre Belastung und die Sicherheitslage bewerten – das wollte ich mit meinem Landtagskollegen Prof. Peter Paul Gantzer, dem sicherheitspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, vor Ort in der Inspektion Poing wissen.


Gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Prof. Peter Paul Gantzer und dem Poinger Bürgermeister Albert Hingerl zu Besuch bei der PI Poing

Zwar sei die Inspektion mit 52 statt 65 Beamten klar unterbesetzt, so lautete die Antwort von Inspektionsleiter Helmut Hintereder. „Wir kommen aber gut zurecht.“ Die Deliktzahlen geben seinen Worten Recht: Während bundesweit neun Straftaten pro 100 Einwohner und Jahr gerechnet werden, sind es in Bayern nur 5,5 und im Bereich der Poinger Inspektion gibt es im Jahresschnitt sogar nur 3,9 Straftaten pro 100 Einwohner. Auch Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger war zum Gespräch mit uns Landtagsabgeordneten und Poings Bürgermeister Albert Hingerl (SPD) gekommen und berichtete von seinen Erfahrungen.

Unsere Pressekonferenz im Anschluss an den Besuch können Sie sich hier anschauen.

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück