StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Kinderkommission zu Besuch in Traunstein und Berchtesgadener Land


(17. November 2016)
Die dritte Regionalbereisung der Kinderkommission des Bayerischen Landtags hat uns diese Woche nach Traunstein und ins Berchtesgadener Land geführt. Auf der Agenda standen der Besuch verschiedener Einrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie das „Haus der Berge“ am Fuße des Watzmanns.


Gesprächsrunde in Traunstein bei „Mentor Chiemgau e.V.“; 2.v.r.: Geschäftsführerin Michaela Schrankl | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Den Auftakt bildete ein Besuch beim Verein „Mentor Chiemgau e.V.“, der seit 2005 psychisch erkrankte Eltern aus dem Landkreis Traunstein im Alltag unterstützt, zum Beispiel bei der Haushaltsführung oder beim Einkaufen, aber auch als Berater bei familiären Konflikten. Ziel ist dabei nicht nur die Unterstützung der betroffenen Eltern, sondern auch ihrer Kinder, die in dieser schwierigen Situation aufwachsen. Die zweite Einrichtung auf unserer Besuchsreise befindet sich in Traunreut: Das Wilhelm-Löhe-Heim – eine heilpädagogische Einrichtung der Diakonie betreut derzeit 88 Kinder, Jugendliche und jungen Volljährige, die in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind und unterstützt sie dabei, sich individuell zu entfalten. Anschließend ging es nach Piding zu einem Austausch in der Grund- und Mittelschule Piding-Anger, die seit kurzem eine offene Ganztagsschule ist. Das Konzept überzeugt, doch gibt es wie in vielen anderen Schulen auch Herausforderungen, insbesondere hinsichtlich der Planungssicherheit. Den Abschluss unserer Reise bildete der Besuch im pädagogischen Zentrum im „Haus der Berge“, in dem Kinder, Jugendliche und die ganze Familie an die Bergwelt und ihre Flora und Fauna herangeführt werden.


Besichtigung des Wilhelm-Löwe-Zentrums mit den Geschäftsbereichsleiterinnen Ulrike Tieman-Glaser und Monika Möhr-Jundt und Erstem Bürgermeister Klaus Ritter. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Auch diese Regionalbereisung hat uns als Kinderkommission wieder einmal die vielfältigen Unterstützungsbedarfe für Kinder und Jugendliche vor Augen geführt, für die ich mich auch weiterhin im Bayerischen Landtag einsetzen werde!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück