StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

SPD-Familienwoche 2017: Familien sind bunt – genau wie ihre Lebenswelten!


(24. Mai 2017)
Väter mit Kinderwagen, schwangere Mütter, Familien in Begleitung der Großeltern, um sie herum toben Kinder und bauen im Außengelände Sandburgen. Bei Kaffee und Kuchen sitzen sie alle im Familienzentrum Poing zusammen und tauschen sich aus – über Geschichten aus dem Alltag, ihre Kinder, aber auch die eigenen Sorgen und Nöte. In dieser Woche war ich mittendrin, um mich beim offenen Treff des Familienzentrums über die Lebenswelt der Familien vor Ort zu informierten.

Anlässlich einer von meiner SPD-Landtagsfraktion ausgerufenen „Familienwoche“ besuchte ich – ebenso wie meine Fraktionskolleginnen und -kollegen bayernweit – eine Woche lang Familieneinrichtungen und –projekte. Für uns standen Familien eine Woche lang besonders im Fokus, denn: Familie leisten einen enormen Beitrag für unsere Gesellschaft und brauchen gerade deshalb die bestmöglichen Rahmenbedingungen im Alltag – sei es bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder bei verlässlichen Beratungsangeboten, wenn Not aufkommt. Beim offenen Treff in Poing war es mir wichtig zu erfahren, was den Familien bei uns unter den Nägeln brennt und wo sie Unterstützung brauchen.


Diskutierten mit mir über die Lebensrealitäten der Familien in Poing – Gäste und Vereinsvorstand Elvira Schlögl, Patricia Schlögl, Susanne Knott, Ceylin Freund (v.l.n.r.)

Vor allem der fehlende bezahlbare Wohnraum im Speckgürtel von München macht den Familien, gerade mit zwei oder mehr Kindern, zu schaffen. Auch wenn die Gemeinde Poing sich vorbildlich engagiert, sind Wohnungen weiter Mangelware – besonders für die Familien mit kleinem oder mittlerem Einkommen! Einfacher haben es die Poinger Familien bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – mit dem Kita-Angebot sind die Eltern hier sehr zufrieden. Wichtig für die Familien aus der Region, aber auch aus dem Ausland, ist eine Anlaufstelle mit Angeboten für alle Altersgruppen, gerade auch nach dem Zuzug in die neue Heimat. Eine herausragende Bedeutung kommt dabei dem Familienzentrum Poing zu. Bereits seit 1988 steht der Verein Müttern und Vätern im Gemeindegebiet mit vielfältigen Angeboten rund um die Familie zur Seite. Jede Familie hat individuelle Bedürfnisse und Bedarfe, denen die Engagierten in Poing mit möglichst maßgeschneiderten Angeboten entgegenkommen. Es ist großartig zu sehen, wie viele tolle Projekte das Familienzentrum auf die Beine stellt – davon profitieren alle Familien und natürlich ihre Kinder!


Im Gespräch beim SOS-Familien- und Beratungszentrum Berg am Laim mit Geschäftsführer Dr. Balk, MdB Claudia Tausend, Bezirksrat Dr. Mike Malm und Bereichsleiterin Frau Lüders

Neben dem Familienzentrum in Poing besuchte ich auch das Familien- und Beratungszentrum des Vereins SOS-Kinderdorf in Berg am Laim sowie die integrative Kindertagesstätte St. Josefsheim in München. Für mich bedeutet Familie Vielfalt – genau das spiegeln die verschiedenen Bedürfnisse der Familien und die große Zahl an unterschiedlichen Angeboten von und für Familien und ihre Kinder wider – bei uns im Landkreis, aber natürlich auch darüber hinaus. Aber: Ohne all die ehrenamtlich Engagierten wäre das alles aber kaum möglich! Hier verlässt sich der Freistaat bis zur Belastungsgrenze auf Ehrenamtliche, anstatt gute Projekte mit einer verlässlichen Finanzierung zu unterstützen! Mein Fazit: Jede Familie soll genau die Unterstützung bekommen, die sie im Alltag braucht – dafür kämpfe ich im Bayerischen Landtag, denn noch hapert es an dieser Unterstützung in viel zu vielen Bereichen!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück