StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Jubiläumsradeltour der Krebshilfe


(3. September 2017)
Das kirchseeoner Berufsbildungswerk konnte am Wochenende ganze besondere Jubilanten beherbergen. Der baden-württembergische Krebsverband hat auf seiner 10-Jahre Jubiläumsradtour, auf dem Weg nach Venedig, einen Stopp in Kirchseeon eingelegt.


Freudige Begrüßung der Radler des Krebsverbands Baden-Württemberg im Berufsbildungswerk Kirchseeon

Der ehrenamtlich geführte Krebsverband Baden-Württemberg e.V. besteht seit 1973 und wird vom Land, Landkreisen und Gemeinden sowie weiteren Trägern, wie Renten- und Krankenversicherung etc., unterstützt. Er bietet Beratung und Unterstützung für Krebspatienten und deren Angehörige. Mit seinem Engagement setzt er sich außerdem stark für die Forschung ein.

Aufs Rad schwingen sie sich nun schon zum zehnten Mal. Sie wollen mit der Radtour zeigen was möglich ist. Auch mit Handicap kann man mit gegenseitiger Unterstützung, sogar über den Radweg, mehrere Länder bereisen. Das gemeinsame Schwitzen und Meistern der Herausforderungen so einer Tour schaffen Begegnungen, schweißt zusammen und macht vor allem Mut. Es geht um Inklusion, aber auch darum Betroffenen selber zu zeigen, dass sie weiterhin ein wertvoller Teil unserer Gesellschaft sind.


Im Gespräch mit Hubert Seiter – dem Initiator der Radltour

Natürlich hat die Radltour auch ein politisches Ziel. Die Radler setzen sich für eine Modernisierung der Rehabilitation ein und besuchen auf ihrem Weg mehrere Einrichtungen. In Kirchseeon informieren sie sich über berufliche Rehabilitationsmöglichkeiten bevor es weiter geht nach Österreich – schon ein ganzes Stück näher dem großen Ziel Italien.

Das Radelteam ist wirklich eine besondere Gruppe. Ich bedanke mich für das tolle Engagement und wünsche weiterhin eine gute Fahrt!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück