StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksEinladungenf SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Alter(n) und Würde?


(5. Juni 2018)
Alter(n) und Würde – nach wie vor ein Thema, das mich sehr und viele in unserer Gesellschaft bewegt. Genau darüber durfte ich heute mit vielen engagierten Frauen beim Frauenfrühstück in Glonn diskutieren. Einen Denkanstoß lieferte uns Heribert Prantl mit seinem Text „Zeitenwende“, den ich aus seinem Buch „Alt. Amen. Anfang“ zitiert habe. Anschließend diskutierte ich mit den Besucherinnen über das Gehörte und all die Fragen, die ältere Menschen bewegen und umtreiben.


Alter(n) in Würde – Denkanstöße und eine rege Diskussion mit den Glonner Frauen“, Foto: Sabine Blieninger

Wie steht unsere Gesellschaft eigentlich zum Alter(n) und welche Weichen müssen gestellt werden, damit Jede und Jeder nach seinen Vorstellungen in Würde alt werden kann? In der Debatte wurde schnell klar, dass es Angebote und Strukturen braucht, die älteren Menschen die Möglichkeiten geben, so zu leben, wie sie sich das für sich wünschen. Nämlich selbstbestimmt, in den eigenen vier Wänden, eingebettet in den Sozialraum, mit einer guten Infrastruktur und einem bezahlbaren Alltag.


Altern in Würde – kein Gegensatz!; Foto: Sabine Blieninger

Der Wandel von einem negativen Altersbild zu einem positiven Blick auf das Alter(n) hat bereits stattgefunden – politisch und gesellschaftlich. Es liegt jetzt an uns, dieses Geschenk verantwortungsvoll anzunehmen und zu gestalten. Für eine echte Zeitenwende – genau dafür setze ich mich ein!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück